Arthrose - Bios Logos Thailand

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Arthrose

Krankheiten

Arthrose

 
 

777 Kniebeugen mit Anfang 70

 
 

Wörtlich entnommen dem Magazin "Thai-Zeit" vom Februar 2013:

Eine andere Dame, Anfang siebzig, hatte erhebliche Probleme mit den Knien. Die Schmerzen waren manchmal unerträglich. Die Diagnose im Krankenhaus lautete „fortgeschrittene Arthrose“. Behandlungsempfehlung: Knieprothesen einsetzen. Kostenpunkt: 450.000 Baht.

Ebenfalls durch die Thaizeit auf Bios Logos aufmerksam geworden, ließ sich die Dame von Reiner Nießen mit der Bios-Logos-Methode behandeln. Der erste unglaubliche Effekt: Nach drei Tagen machte sie 777 Kniebeugen. Nach einer Woche waren die Schmerzen verschwunden. Ohne Operation, zu deutlich geringeren Kosten. Die medizinischen Gutachten liegen der Redaktion vor.

 
 
 
 

Der Erfolg der BILO-Gymnastik im Video:

 
 

Als Beispiel für unsere Arbeit sei das nachfolgende Video mit Kniebeugen eines anderen Patienten anzusehen. Beide Video-Hälften wurde im Abstand von nur 8 Tagen aufgenommen. Man sieht deutlich, wie sich der Patient am ersten Tag der Behandlung müht - und genauso, wie (relativ) leicht er die Kniebeugen am letzten Tag der Behandlung macht. Zu beachten wäre zudem, wie tief er dabei jeweils herunterkommt - sowie daß er am letzten Tag in exakt derselben Zeit die doppelte Anzahl an Kniebeugen wie am ersten Tag macht.

 
 
 
 
 
 

Das Thema Arthrose taucht bei unserer Arbeit recht häufig auf und wurde auch oftmals in unsernen Patientenberichten erwähnt, meist unter den Stichworten "Kniebeschwerden" oder "Gelenkbeschwerden".

 
 
 

Heilen statt nur Behandeln!
           
Bios Logos Thailand sucht weltweit eine namhafte Universität, die bereit ist, die BILO-Methode an ihre Studenten weiterzugeben.
    
Helfen Sie uns, mehr Menschen ohne Medikamente und ohne Operationen zu heilen, als wir es alleine vermögen. Es könnte in ihrer Universität, in ihrer Stadt, in ihrem Land beginnen.
   
Kennen Sie jemanden oder sind Sie selber in einer Position, in der Sie mit uns die BILO-Methode verbreiten können, dann melden Sie sich bitte.

Unser Schreiben zur Kopie und Weiterleitung an alle medizinisch orientierten Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü