Krankerhalten durch Medikamente - Bios Logos Thailand

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Krankerhalten durch Medikamente

Bericht zum Nachdenken

 
 
 

Krankerhalten durch Medikamente: Tatsache oder haltloser Verdacht?

 
 
 
 

Dies ist eine Frage, die wohl von einem schulmedizinischen Laien nicht zuverlässig beantworten werden kann. Aber die nachfolgend genannten Fakten könnten sicher jeden neutralen Betrachter zum Nachdenken veranlassen. Zu mehr soll dieser Bericht eines Menschen, der sich vertrauensvoll an genau solche Laien gewandt hatte, auch nicht dienen. Hier nun dazu der Bericht eines früheren Patienten von Bios Logos Thailand:

 
 
 
 

Lieber Leser,

mein Name ist Achim B. und ich möchte über einen Bekannten berichten, der bei Bios Logos Hilfe gesucht und gefunden hat. Die Einrichtung mit Herrn Niessen und seinem Team kenne ich schon viele Jahre, da mir hier schon mehrfach geholfen wurde (siehe Patientenberichte 39 und 50).

Mein Bekannter nahm seit Jahren zahlreiche Medikamente. Für was?
- Tabletten gegen seine verfaulenden Fußnägel (verordnet von einer Spezialistin in Deutschland)
- Tabletten gegen Bluthochdruck
- Tabletten gegen erhöhte Cholesterinwerte
- Tabletten gegen Diabetes
- Tabletten zur Blutverdünnung
Er sollte zudem sein Gewicht reduzieren.

Er begab sich auf mein Anraten, aber denoch mit anfänglich großem Mißtrauen in die Hände von Bios Logos. Diese Einrichtung macht kein Hehl daraus, das sie keine studierten Ärzte sind, sondern lediglich eine besondere Gymnastik aus den asiatischen Kampfkünsten zusammengstellt haben, mit der sie in der lage sind, neben den Erkenntnissen der heutigen Medizin erfolgreiche  körperlichen Problemen entgegenzuwirken.

Zurück zum Problem meines Bekannten: Schon am ersten Tag war das Thema mit seinen verfaulten Fußnägeln ohne Schmerzen oder blutenden Wunden erfolgreich beseitigt.

 
 
 
 

Nach 3 Tagen intensiver Behandlung nahm er zuerst nur verringernd, später dann doch versuchsweise keinerlei Medikamente mehr. Durch die gutdurchdachten Übungen erfuhr er schon nach kurzem Zeitraum eine zuvor nie gekannte Kondition, die sich auch eindrucksvoll belegen ließ. Nach wenigen Tagen wurden selbst nach 444 Kniebeugen und am nächsten Tag nach 222 Rumpfbeugen keinerlei Blutdruckprobleme mehr festgestellt.

 
 
 
 

Nach 8 Tagen konnten die Maßnahmen bei Bios Logos abgeschlossen werden, da selbst nach intensivem Trinken von massiv zuckerhaltigen Getränken seine Zuckerwerte über mehrere Tage hinweg (wiederholt gemessen) auch ohne Medikamente im Normalbereich lagen. Seine Rückenstabilität zeigte selbst bei stärkster Belastung keinerlei Probleme mehr auf.

 
 
 
 

In 8 Tagen nahm er bei normalem Essverhalten ohne Hunger, Diät oder obskure Essvorschriften ganze 7,5 kg ab. Zu seinem (vorherigen) Gewichtsproblem ist nach diesem Foto sicher nichts weiter zu erwähnen:

 
 
 
 

Was muss uns das sagen? Es werden von den Ärzten in Deutschland immer mehr nicht notwendige Medikamente verordnet. Denn wenn es (wie am Beispiel meines Freundes zu sehen), so einfach ist, Fuß- und Nagelpilz, Bluthochdruck, erhöhten Cholesterinwerten, Diabetes und Übergewicht entgegenzutreten, wozu diente dann die Großpackung Medikamente, die er täglich schlucken musste? WARUM ALSO ????? Die Hersteller dieser Medikamente sind die Gewinner.

Mir war es lediglich ein Bedürfnis, über diesem Weg Bios Logos meinen Dank auszusprechen - und, so wie ich es sehe, Menschen zu warnen, die eventuell vor einer ähnlichen Problemstellung stehen:

Bitte erkundigt euch wirklich immer, bevor ihr ein Medikament zu euch nehmt, wie es wirkt, auf welchen Weg es seine Wirkung erreicht und welche Nebenwirkungen ihr mit diesem Medikament zu erwarten habt.


Ich selber habe schon oft Kontakt mit der Schulmedizin gehabt und sicher war nicht alles als schlecht zu bezeichnen, aber unsere Kritik sollten wir uns bewahren. So ist mein Bericht dazu auch gemeint.

Dank an das Bios-Logos-Team in Thailand, das mit seiner Methode diesem Wahnsinn ein Ende setzen will.

Achim B.

 
 
 
 
 
 
 
 

zurück zu den "Links zum Nachdenken"

 
 
 

Heilen statt nur Behandeln!
           
Bios Logos Thailand sucht weltweit eine namhafte Universität, die bereit ist, die BILO-Methode an ihre Studenten weiterzugeben.
    
Helfen Sie uns, mehr Menschen ohne Medikamente und ohne Operationen zu heilen, als wir es alleine vermögen. Es könnte in ihrer Universität, in ihrer Stadt, in ihrem Land beginnen.
   
Kennen Sie jemanden oder sind Sie selber in einer Position, in der Sie mit uns die BILO-Methode verbreiten können, dann melden Sie sich bitte.

Unser Schreiben zur Kopie und Weiterleitung an alle medizinisch orientierten Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü